Selbstmord wegen single

Darum ist das Single-Dasein für Männer viel schwieriger als für Frauen

Depressionen werden bei Frauen meist schnell erkannt, diagnostiziert und behandelt — bei Männern nicht Quelle: Getty Images Was ist mit den Männern los?

Doch wer einmal hinter die Kulissen schaut, wird herausfinden, dass gerade Männer gar nicht so gerne Single sind. So haben wir es gelernt. Von irgendwelchen tickenden Uhren wird die Freude daran auf jeden Fall nicht getrübt. Allein auch deswegen, weil Frauen so schwer Gefühle und Sex trennen können.

Ihre Selbstmordrate ist dreimal so hoch wie unter Frauen. Dabei lassen sich weitaus mehr Frauen wegen Depressionen behandeln.

selbstmord wegen single

Doch Männer sind tödlich entschlossen. So unterschiedlich dabei die Suizidraten sind, so besonders die kulturellen, historischen und ökonomischen Bedingungen, unter denen Menschen durch die eigene Hand sterben, es gibt ein globales Phänomen: Suizid ist Männersache.

single männer hagen

Manchmal ist die Diskrepanz geringer, und die Suizidrate der Männer nur anderthalbmal so hoch wie zum Beispiel in Indien. Aber überall auf der Welt entscheiden sich mehr Männer als Frauen zu diesem drastischen Schritt, aus dem Leben zu scheiden.

Николь, конечно, мой план не так уж хорош.

Auch in Deutschland ist das so. Etwa ein Prozent aller Sterbefälle geht auf Suizide zurück, im Jahr selbstmord wegen single es nach Daten des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung Menschen.

Doch Forscher wissen inzwischen: Es ist ein komplexes Ursachengeflecht, das zu den hohen Suizidzahlen der Männer führt.

selbstmord wegen single

Das Glück hängt an den Frauen Ihre Suizide sind impulsiver als die der Frauen, ihr Entschluss zu sterben ist stärker und endgültiger, ihre Methoden sind gewalttätiger. Wenn sich die Partnerin eines schon belasteten Mannes selbstmord wegen single, scheiden lässt oder stirbt, steht der so Verlassene oft vor dem sozialen und emotionalen Nichts.

Das liegt vor allem an der wirtschaftlichen Stabilität — denn in Krisenzeiten steigen die Suizidzahlen.

partnersuche st. pölten crimmitschau singles

Sie achten mehr auf ihre psychische Gesundheit, gehen häufiger zum Arzt und nehmen mehr Hilfsangebote in Anspruch, als das noch vor 30 Jahren der Fall war. Die einzige Ausnahme, erklärt der Wissenschaftler, seien ältere Männer, die Sorgenkinder.

Auf eine Frau, die sich das Leben nimmt, kommen dann fünf Männer. Verwandte und Freunde sterben, oft auch der Partner. All das seien schwere Verluste, die niemand einfach so wegstecke. Anzeige So hat ein Viertel der Verwitweten schon einmal an einen Suizid gedacht, und chronische Krankheiten spielen Untersuchungen zufolge eine Rolle in fast der Hälfte aller Suizide.

Darum ist das Single-Dasein für Männer viel schwieriger als für Frauen

Es sei auffällig, dass sie Hilfe weniger suchen und auch schlechter annehmen als Frauen. So werden etwa Depressionen bei Frauen meist schnell erkannt, diagnostiziert und behandelt — bei Männern nicht.

bloomy dating messenger app kennenlernen latein

Diese Erfahrung hat auch Reinhard Lindner gemacht. An ihn werden ältere Patienten zur Begutachtung und Therapie überwiesen, die seinen Kollegen im Krankenhaus lebensmüde erscheinen. Ehe kann Männer schützen Er glaubt, dass es vielen Männern nicht nur ungleich schwerer fällt als Frauen, Bedürftigkeit, also Schwäche zu zeigen — sondern dass es noch ein weiteres Hindernis gibt.

selbstmord wegen single singlewandern pfalz

Sie pflege oft den gesamten sozialen Kontext des Mannes mit, sagt Lindner. Fällt die Partnerin dann als emotionaler Anker weg, rächt sich das bitter. Selbstmord wegen single wird das Seelengerüst vieler Männer tief erschüttert.

  • Tipps zum flirten mit frauen
  • Psychologie: Warum die Suizidrate bei Männern höher ist - WELT

Männer, die sich das Leben nehmen, sind in den allermeisten Fällen unfreiwillig Single: verwitwet, geschieden, getrennt.

Interessant publikationen